Bürgerstiftung unterstützt Nationencamp


Kontakte knüpfen, Freundschaften pflegen und Verständnis für andere Nationen entwickeln.
Das war das Ziel des diesjährigen Nationencamps im Zuge der Feierlichkeiten zum 30jährigen Bestehen
der Städtepartnerschaft zwischen Gravelines und Biblis. Während des Gurkenfestes fand das Nationencamp
mit deutschen, französischen und polnischen Jugendlichen statt. Die Bibliser Bürgerstiftung unterstützte das
Camp und finanzierte unter Anderem die beiden Tagesausflüge am vergangenen Samstag zum Weltkuturerbe Lorsch, sowie in den Geopark Bergstraße. Zusätzlich erhielten alle Jugendliche eine Tasche der Bürgerstiftung als
Begrüßungsgeschenk. Mit dem Nationencamp wurde ein wichtiger Beitrag geleistet, um die bestehenden
Städtepartnerschaften weiter zu vertiefen und auch zukünftig mit Leben zu füllen.